Kosten...
 

"Was kostet das, wenn Sie bei uns auftreten?", ist oft die erste Frage.

Doch das Allerwichtigste ist : "Was ist es mir wert, eine unvergessliche Feier zu veranstalten und meine Gäste zu erfreuen, damit sie auch später mit Freude daran denken?"

Man denkt kaum daran, aber mit der Musik steht und fällt die Feier!

Hat man z.B ein tolles Buffet vom Partyservice bestellt, ist der Raum angemietet  und stellt für seine Gäste Getränke und Knabbereien zur Verfügung, ist man schon einen nicht unerheblichen Batzen Geld los. Auch wenn man das Meiste selber macht, ist die Bewirtung von Gästen nicht billig. Und dann möchte man natürlich irgendwo sparen, denn der Wirt/Saalvermieter/Partyservice lässt nicht mit sich handeln...geht's vielleicht bei der Musik?

Man kann natürlich einen "Billigheimer" buchen, der mit seiner Partykeller-Anlage versucht, einen einigermaßen sauberen Sound hinzubekommen  - da kann man natürlich sparen! Nur wird dann ihre Veranstaltung wohl eher in negativer Erinnerung bleiben. Denn nicht das teure Essen oder die tolle Dekoration wird in Erinnerung bleiben, sondern die Stimmung, und ob sich die Gäste gut unterhalten haben!

Um einen Top-Sound bieten zu können, muss ich auch Top-Equipment nutzen. Bereits die kleinste Anlage (Keyboard, Boxen, Licht, diverses Zubehör) kostet in etwa so viel wie ein (neuer) Kleinwagen! Weiterhin fallen "unsichtbare Kosten"an, wie z.B. Online- und Werbekosten, unzählige Proben, Vorbereitungen       (4 x Ein- und Ausladen!)

Doch lassen Sie sich durch den ganzen Text nicht abschrecken: Es ist günstiger, als Sie denken! Eine Gage sollte fair sein und für beide Seiten akzeptabel. SIE gehen auch nicht umsonst arbeiten...und ich muss meine Kosten decken können..und ohne richtiges Werkzeug kann kein Handwerker Leistung bringen.